Angebote

Nassrasierer online kaufen

Die Nassrasur gehört nach wie vor zu den gründlichsten Möglichkeiten, sich zumindest für einige Stunden oder Tage von störenden Bartstoppeln zu befreien. Dabei gibt es grundsätzlich mehrere Varianten für die Rasur. Ganz klassisch gehört dazu ein Rasierpinsel und Rasiermesser, etwas moderner und leichter ist es mit einem manuellen Nassrasierer bei dem bei Bedarf die Klingen ganz einfach ausgetauscht werden können, und sehr viel versierter und schneller ist der Griff zum elektrischen Rasierapparat. Dabei gibt es viele unterschiedliche Modelle in Preissegmenten zwischen 60 und 400 Euro.

Ein Rasierer der beides kann

Ein schönes Beispiel für einen guten Rasierer im mittleren Preissegment ist der Panasonic ES-LT71. Der liegt bei etwa 160 Euro im Handel (bei Redcoon dank Gutscheincode etwas günstiger) und kann sowohl als Nassrasierer als auch für die trockene Rasur genutzt werden. Das ist besonders praktisch wenn es mal schnell gehen muss oder Mann seiner Gesichtshaut Abwechslung gönnen möchte. Die Klingen bei diesem Modell verfügen über eine speziell Nanobeschichtung, das heißt sie können nicht rosten und bleiben lange scharf. Der Scherkopf ist damit dreifach bestückt und dabei sehr flexibel, um auch an schwer liegende Haaren optimal heran zu kommen. Außerdem schwingt der Scherkopf mit bis zu 13.000 Schwingungen pro Minute. Das regt die Haare dazu an, sich aufzurichten und sorgt für sehr gründliche Ergebnisse. Ein LED-Display gibt Auskunft über den Ladestand. Eine Ladung hält etwa 45 Minuten. Die Reinigungsstation ist gleich mit dabei und erübrigt die Reinigung unter fließendem Wasser.

Nassrasur oder doch Trockenrasur?

Die Rasierklingen lassen sich bei diesem Modell wie bei vielen anderen Modellen natürlich bei Bedarf austauschen. Das dies nicht immer unbedingt Klingen vom Hersteller direkt sein müssen, beweisen laut der „Welt“ viele Start Up Unternehmen die sich darauf spezialisiert haben, günstige Rasierklingen anzubieten und damit eine echte Konkurrenz für etablierte Hersteller zu werden. Selbst Rasierer haben diese schon im Angebot, allerdings vorrangig manuelle Rasierer und keine Elektrorasierer. Nach wie vor entscheiden sich allerdings die meisten Männer für die einfache und etwas teurere elektrische Form. Noch immer gibt es Diskussionen darüber, was denn nun besser ist, die Nassrasur oder die Trockenrasur und da gehen die Meinungen stark auseinander. Im Zweifelsfall helfen ja Modelle wie der ES-LT71 dabei, keine wirkliche Entscheidung zwischen den beiden Möglichkeiten fällen zu müssen, denn er passt sich dem an, wonach einem gerade der Sinn steht und ist da flexibel.

Post Comment